BIOSONATOR compact (BGA)

Mit integrierter Hochleistungs-Ultraschalltechnologie der neuesten Generation ist der BIOSONATOR compact ein effizientes und kompaktes Komplettsystem zum Aufschluss von Biomasse auf Biogasanlagen – auch bei schwierigen Substraten.

Wir haben unsere Hochleistungs-Ultraschalltechnologie noch besser gemacht und können unseren Kunden heute ein effizienteres Gerät ausliefern: Der BIOSONATOR compact ist unser neues Komplettsystem bestehend aus modularem Hochleistungs-Ultraschallsystem, vorgeschaltetem Nasszerkleinerer und Exzenterschneckenpumpe sowie einer intelligenten Regelungs- und Automatisierungstechnik mit Fernwartung. Als Plug&Play-System kann der der BIOSONATOR compact einfach und schnell in bestehende Biogasanlagen integriert werden.

Welche Anlagen sind geeignet?

  • Biogasanlagen ab 300 kW
    Mit der Neuentwicklung des BIOSONATOR compact ist es uns gelungen, die Investitionskosten um 25 – 30% zu reduzieren. Somit ist der BIOSONATOR compact jetzt auch für kleine Biogasanlagen ab 300 kW wirtschaftlich interessant. Die Amortisationsdauer liegt bei ca. 3 – 4 Jahren.
  • Nawaroanlagen, auch bei alternativen faserigen Substraten
    Die Technologie eignet sich insbesondere für Biogasanlagen, bei denen schwer aufschließbare, faserige und raue Substrate (z.B.Gras, Mist etc.) gefüttert werden. Sie werden somit unabhängig von gut fermentierbaren Edelsubstraten (z.B. Mais).
  • Kofermenteranlagen
    Auch bei Kofermenteranlagen ist ein hohes Potential zur Steigerung der Anlageneffizienz vorhanden.
  • Anlagen mit Trockensubstanz bis max. 15%
    Harte Kavitation ist zum Aufschluss schwer abbaubarer organischer Substanzen mit einer Trockensubstanz von maximal 15% möglich.
  • Mesophil oder thermophil gefahrene Anlagen
    Ob eine Biogasanlage mesophil (37 bis 42 °C) oder thermophil (50 bis 57 °C) betrieben wird, in beiden Fällen kann unsere Hochleistungs-Ultraschalltechnik erfolgreich eingesetzt werden.
  • Anlagen, die auf alternative Substrate umstellen
    Durch den Austausch teurer Substrate gegen mit Ultraschall aufbereitete, günstigere Substrate bzw. Reststoffe aus der Landwirtschaft können die Substratkosten der Biogasanlage deutlich reduziert werden.

Gesteigerte Anlageneffizienz mit wirkungsvollem Ultraschall

In der Praxis hat es sich bewährt, einen Teilstrom aus dem Nachgärer zu entnehmen, diesen zu beschallen und in den Fermenter bzw. in mehrere Fermenter zurückzuführen. Auch andere Einbauweisen sind möglich und für jede Biogasanlage individuell zu entscheiden.

Als Plug&Play-Lösung für den schlüsselfertigen Aufbau wurde eine Containerlösung entwickelt. Inhouse, z.B. wenn im Pumpenraum ausreichend Platz ist, wird die Anlagentechnik auf einer Rahmenkonstruktion montiert.

Ultrawaves garantiert mindestens 10% erhöhten wirtschaftlichen Nutzen und begleitet die Kunden von Anfang an bis zum Erfolg! Sie können dabei auf über 15 Jahre Praxiserfahrung und weltweit über 200 erfolgreich realisierte Projekte zählen sowie eine seriöse Technologie, die kontinuierlich weiterentwickelt wird.

Was sagen unsere Kunden?

  • „Das Substrat kommt jetzt flüssig wie Wasser aus dem Nachgärer.“
    Hartwig Koop, Koop Biogas, Haren, Emsland: Biosonator im Container für 590 kW BGA, Einbau: Juli 2015
  • „Bei unserer Biogasanlage haben wir durch den Biosonator bei gleicher Substratmenge die Stromerzeugung um 10% erhöht.“
    Hans-Joachim Deter, Biogasanlage Wulkow (Neuruppin), 2017
Ansprechpartner Kontakt
Marianne Jordan
(Assistenz der Geschäftsführung)

+49 (40) 32507203
info@ultrawaves.de
Termine
Stroh, Gras => Biogas 2018
Dingolfing (Deutschland)
24.01.2018
Vortrag auf der biogas - expo & congress
Offenburg (Deutschland)
31.01.2018
IFAT 2018
München (Deutschland)
14. - 18.05.2018
weitere Termine...